blablacar zeigt Dir bald was komfortabler & spontaner Reisen bedeutet

Hier in diesem Beitrag geht es um ein Feature dass den Komfort und die Vielfältigkeit der Reise Möglichkeiten erhöht. Blablacar ist hoffentlich mittlerweile jedem ein Begriff. In anderen Ländern gibt es ähnliche Fahrdienste jedoch unter einem anderen Namen. Wer sich nicht sicher ist um was es geht kann hinter dem link nochmal nachlesen:   www.blablacar.de  

 

Die Neue Funktion soll Reisedaten in Echtzeit vom Standort zur Verfügung stellen. In der Praxis kann das so aussehen.

Du sitzt in einem Cafe in Bahnhofsnähe und möchtest irgendwo hin, ein genaues Ziel gibt es noch nicht.  Du teilst also deinen Standort mit der App. Trägst in den Filter ein wann du spätestens losfahren willst und in welchem Radius du bereit bist den Fahrer und seinen Haltepunkt aufzusuchen, nehmen wir hier einfach mal 300-1000m. Alle Fahrer die innerhalb der nächsten Stunde Voraussichtlich ihren Haltepunkt erreichen werden um

A)  Mitfahrer aussteigen zu lassen oder B)  Mitfahrer einsteigen zu lassen werden dann in der App dargestellt. 

So kann die App folgende Informationen in der Karte bereit halten: In 10min. Hält in 200m Entfernung der Fahrer Max aus blablacar und fährt weiter nach Hamburg. In 20min. Hält Melinda in 500m Entfernung und fährt nach Köln usw.

 

Zu bestimmten Zeiten lassen sich so also eine menge Reiseziele abbilden. Der User, Du/Wir/Ich finden das interessant und möchten nach Hamburg. Man kann nun den Fahrer anrufen oder ihm eine Nachricht über die App schicken. Im Fall der Nachricht kann er gleich mein Profil einsehen.

Gibt er telefonisch das Ok, melde ich den Wunsch der Mitnahme in der App. Das ist schon alles. Die fahrt wird Protokolliert und man ist auf der sicheren Seite. 

Komfortabel und spontan ist dies nun geworden. Schön ! 

 

Bezahlen kann man wie gewohnt an den Fahrer direkt oder via App nur um zwei Beispiele zu nennen. 

Zielgruppe, sind Leute wie Du und ich. Freiberufler, Fotografen,Abenteurer,Digitale Nomaden. Leute die mal einen Tag frei haben. Leute die Ihren Anschlusszug verpasst haben und nach bezahlbaren Optionen suchen. Die Neugierigen , aber auch Pendler um Ihre Fixkosten niedrig zu halten. 

Die Technische Infrastruktur um das Ganze in die Praxis umzusetzen ist möglich, jedoch stark abhängig von den Unternehmen die Bewegungsdaten in Echtzeit liefern können und für dieses Vorhaben diese teilen.  Natürlich bieten sich hier mehrere Unternehmen an. Vor allem Navigationsdienste mit Unterstützung von Verkehrsdaten.

Das Google das besonders gut hin bekommt und dazu noch Entwickler freundlich aufgestellt ist macht das ganze einfacher. 

 

Natürlich kann man hier auch selber in einem Team die Programmierung vornehmen, jedoch wird das eigene Modell eine längere Zeit in Anspruch nehmen, ehe hier der Nutzer von so einem Feature profitieren kann. 

 

Reisen kann so noch gezielter auf den Kunden abgestimmt werden.

 

 

 

mfg

 

rinaldo imperiale