• rinaldo imperiale

Das Digitale Zeitalter hat jeden eingekesselt

Aktualisiert: 9. Feb.

Das Digitale Zeitalter hat jeden eingekesselt und jeden der Nutzer von der einen Realität in den Käfig eines anderen gesperrt. Sinnbildlich können wir hier einmal die gelbe Comic Figur Tweety nehmen. Aus dem Vogelkäfig frei durchs Wohnzimmer fliegen. Das ist zwar nicht ganz die Große Freiheit die ein Mensch erlebt, ein Mensch könnte noch die Tür öffnen und hinauslaufen in den Garten, einen Spaziergang durch den Wald machen. Der Vogelkäfig ist die Digitale Welt für den Menschen. Die Größe passt in etwa 1 zu 1 weil unser Gesicht und unsere Augen stets mit im Bildschirm vom Telefon, dem Computer oder dem TV - Gerät hängen. Seit nun mehr als 12 Monaten befinde ich mich auf Reisen. Durch verschiedene Zeitzonen und Kontinente. Natürlich stand nicht im Fokus, zu sehen oder zu beobachten wie andere jede Freie Minute ihres Lebens verbringen. Doch Beobachten ist ein Nebenprodukt dem man gar nicht entkommen kann. Es gab wirklich keinen Ort indem ein Smartphone mit Internet Anschluss keine Rolle gespielt hat. Das ganze Verhalten ist so absurd geworden, dass der Mensch sein ganzes individuelles frei gestaltbares Leben verloren hat. Nachdem ich mir in Zürich eine Monatskarte gekauft hatte, konnte ich fast täglich zu unterschiedlichen Zeiten rein und raus in die Stadt pendeln. Vom Größenverhältnis ist Zürich eher ein Dorf. Zumindest nachdem man einmal Kairo oder Wien besucht hat. Jeder der Bürger saß erstmal für sich. Also bei jedem 4er Abteil hat jeder versucht für sich zu sitzen. Eine Tram oder ein Regionalzug mit 400 Plätzen hat eigentlich nur 100 wenn man es genau nimmt. Für alle die Züge entwickeln und das Interieur für die Zukunft Berufsmässig an das Verhalten der Menschen anpassen wollen, es lohnt sich 4er Abteile ganz verschwinden zu lassen. Sollte im Ergebnis dann mehr Platz für die Generation alleine sitzen dabei heraus kommen. Das man beim Pendeln ungestört und distanziert von anderen an sein Ziel kommen möchte ist das eine. Doch was ist das andere ? Wirklich ausnahmslos jeder hatte einen gesenkten Kopf und blickte in sein Telefon, um nennen wir es mal zu konsumieren. Gut jeder war es nicht, vereinzelt waren ältere dabei, die einen Blick in die Kostenlose 20 Minuten Zeitung warfen. Gut und ein paar ganz wenige haben einfach nichts gemacht, wenn man aus dem Fenster als blicken als nichts tun bezeichnen kann. Auf diversen Portalen findet man hier und dort Zeichnungen und Illustrationen mit Menschen alleine oder in Gruppen, wo in der Karikatur genau das festgehalten wird. Ein Telefon umspannt den Kopf des einzelnen wie eine Spinne.

Total absurd aber eine realistischer Darstellung der Gegenwart. Das ganze soll nicht darauf hinauslaufen, dass man die Menschen am Ende nachher bewertet oder diese in eine Schublade steckt. Diese Zeilen sollen nur einen Eindruck darüber verschaffen was aktuell wirklich los ist. Das man in Schubladen gesteckt wird und einer Kategorie zugeordnet wird, dafür sorgen schon andere dort draussen, darauf könnt Ihr Euch Heute noch verlassen. Diese Phänomen des permanenten mit dem Smartphone zu tun zu haben, war in allen städten present. Schaut man sich einmal das Leben Heute an und das Leben von vor 200 Jahren oder machen wir gleich einen Sprung zurück um 500 Jahre, dann ist es kaum zu glauben was man aus diesem Planeten gemacht hat. Das die Erde jeden Tag ausgeraubt wird ist nicht schon schlimm genug, nein, was man den Menschen an Konsum und Entertainment Mitteln vor das Haus gestellt hat, ist erschreckend. Von einem Stadion indem alle in voller grösse zusammen jubelten und mitgerissen wurden, zu einer grossen Bühne in einem Theater wo nur die Betagten mit hohen Eintrittskarten zugang bekamen. Fortan veränderte sich mit der Massenproduktion und erschwinglichkeit von Produkten der Raum für Unterhaltung. Von der Bühne ging es ins Wohnzimmer und Heute ist Entertainment im Taschenformat dabei und trackt das ganze Leben. Erstaunlich, oder ? Zieht man seinen Beruflichen Nutzen aus der Geschichte kann man dem ganzen natürlich auch was gutes abgewinnen. Was für eine Generation wird dort draussen eigentlich gerade Gross ? Immer weniger Physischer Kontakt. Damit ist gemeint, Menschen treffen sich um zusammen rumzuhängen und zeit miteinander zu verbringen. Es wirkt so als wenn die Industrie mit all ihren Technologien komplett den Menschen eingespannt und umgarnt hat. Ja man kann auch einfach eingesperrt sagen. Man schreibt , und teilt alles fast rund um die Uhr und füllt unzählige Archive und Datenbanken von Großkonzernen. Es ist eine einsame und verlassene Generation der wir früher oder später gegenüber treten werden. Selbstverwirklichung dank aller Möglichkeiten. Der Preis dafür ist so hoch, dass nie zuvor jemand diesen preis gezahlt hat. Ein Smartphone, künstliche Intelligenz, unzählige Bots und Programme quetschen sich in unser Leben. In das Leben von jedem einzelnen. 20-30 Jahre später , wird niemand mehr wissen wie ein leben vorher war. In Geschichtsbüchern wird man lesen können, Menschen haben einst zusammen ein Lagerfeuer gemacht dort zusammen zeit verbracht, sich aufgewärmt und zusammen gegessen. In einer ausgefeilteren Variante, wäre man noch das Essen Frisch jagen gegangen und alle anderen hätten das Feuerholz im Wald zusammen suchen müssen. Fotos zieren Heute grosse und kleine Bücher. Was 200 und 500 Jahre zurück oder vorwärts in der zeit alles bewirken können. Technologie und Social Media hat das Echte leben komplett verdrängt. Es sei den die Generation die Heute als Super User zählt, ist schon im Kopf der Meinung, dieses Leben sei ein ganz normales Leben. Damit mag man auch gar nicht so unrecht haben, denn wer in dieser Art von Welt gross wird, kennt es einfach nicht anders. Was von dem wie unsere Ur Grossväter gelebt haben mit all Ihren dummen oder schönen Traditionen ist wirklich über geblieben. Nicht viel und die Generation die den kleinen Teil noch bewahren könnte ist zu sehr mit dem Smartphone beschäftigt.


Was also ist der Spagat und wen kann man dafür eigentlich verantwortlich machen ? Die Paar Tech Giganten die fast täglich durch alle Newsletter und Bildschirme wandern, während ein neidischer Co Moderator bewusst die Höhe der Vermögen jedes einzelnen in den Raum stellt. Am Ende findet man immer die Befürworte die sagen werden, ihr habt die freie Wahl, wie ihr Eure Freizeit nutzt. Keiner zwingt Euch. So verkauft es das Marketing der vielen Lobbyisten die Ihre Stimme verkauft haben für einen Weg der nicht mehr menschlich ist .

Prävention und Schuld wird schnell beim Staat oder im Elternhaus gefunden. Dort wird man mit Most Wanted und dem Amerikanischen Slogan auftauchen We want you, den Finger ausstrecken. Total absurd wie schnell sowas gehen kann. Es gibt noch keine Gesetze für diese Szenarien und Millionen von Menschen haben Ihr Leben in fremde Hände gegeben.


Einen Spagat machen bedeutet, anders zu leben als der Mainstream. Selber entscheiden. Ihr wisst doch noch, während alle Lachse in der Gruppe bleiben und dasselbe machen, sind ein paar bereit ihren eigenen Weg zu finden. Den Fahrstuhl nehmen oder wie in zig Magazinen empfohlen die Treppe. Es gibt Hunderte Beispiele.


Was also geht wirklich da draußen vor. Was passiert mit den Jungen Leuten und den Köpfen von Morgen ? Die Zukunft schaut gefangen auf den Bildschirm und schafft es sich einzureden, es sei normal oder Unterhaltung. Was haben diese Kinder gemacht, damit die Wirtschaft solche Wege und Entwicklungen absegnet ? Ich kenne die Antwort nicht, die Kinder wissen nur dass die Grossväter in 2 Kriegen gekämpft haben und es zugelassen haben den Planeten auszurauben. Nun hat man den weg gefunden um die Menschen noch mehr in die irre zu leiten und jeden in eine Neue Form der Abhängigkeit zu stürzen? Obwohl man genau weiss

dass diese Formen der Unterhaltung aus U.S kommen, blickt man rüber in das verstörte Land und wartet stehts auf etwas Neues. Selbst wenn die Dienste kostenlos wären, was Sie größtenteils nicht sind, so stehlen Sie jedem Persönliche Entwicklungszeit. Es wirkt fast so wie ein Leben auf einem Raumschiff. Man stelle sich vor, wir reisen tausende von Jahren durch den Weltraum, sehen kein grün, kennen kein blaues Wasser und die Sonne ist uns auch fremd. Für dieses Szenario wäre ein Smartphone an Board für jeden einzelnen eine Super Geschichte. Doch das ist offiziell sehr weit weg von der Realität.

Man hat es mit einem Smartphone geschafft, das Komplette Ökosystem Erde auszublenden und zu ignorieren. Nicht einmal mehr Blickkontakte haben die Menschen der neuen Generation für einander über. Zumindest scheint es oft so. Man lebt auf einer gemeinsamen Fläche und kommt sich wenigstens nicht in die quere. Wissenschaft arbeitet und funktioniert hauptsächlich durch Beobachtung. Geschichten die auf eigenen Erfahrungen basieren entsprechen empirischen Wissen. Das ist zu unterscheiden, von dem wenn Umfragen gemacht werden oder Studien in Auftrag gegeben werden und Probanden dazu eingeladen werden. Letztendlich ist durch die lange Reise und die vielen Beobachtungen erst dieser Text möglich gewesen. Menschen die nur in Ihr Smartphone blicken und sich damit beschäftigen, bekommen nicht viel mit. Sie tauchen ein in eine andere Welt. Die Erweiterte Realität.


Es ist so omnipräsent geworden, dass es nicht mehr lange dauern wird, dass wir Urlaub und Reisen Buchen können, an Orte wo Elektronik komplett verboten ist. Elektrosmog Null. Luft Echt Frisch. Menschen um einen herum , die alle dasselbe verlangen haben. Raus und Weg von dem einen und hin zu dem normalen Leben, was es vor der Zeit der Elektronik, den Smartphones und der kompletten Vernetzung gab. Man wird dann Inseln mit Ruderbooten aufsuchen und Scharrenweise Inseln kaufen auf denen nichts ist. Ganz im Robinson Crusoe Stil. Die Neue Siedlung in der nichts ist was blinkt und piept. Die Menschen sind verloren habe ich in vielen Artikeln schon lesen können. Wirklich alle. Waren die Menschen nicht schon vorher verloren ? Ich denke nur eine oder zwei Generationen werden verloren sein, danach geht die Sonne wieder auf und es werden andere Segel gesetzt. Mit frischem und echten Wind in die Zukunft. Man kann darauf hoffen, dass ein Konzern diese Geschäftslücke für sich erkennt und nur einen Weg finden muss, damit Geld zu verdienen, dann nämlich ist es eine Alternative zu diesem Leben. Ich weiss nicht ob man Mitleid mit den Menschen haben muss oder ob man bei den Feststellungen die man macht, besser keinen Raum dafür lässt. Was man aber mit Sicherheit sagen kann, alles ist zyklisch. Alles was kommt geht auch wieder. Einiges hält ein paar Jahrzehnte anderes nur ein paar Jahre. Eins löst das andere ab. Nachdem es 20 Jahre in der Schublade war, erlebt das eine oder andere ein Comeback oder auch Revival. Alte Trends werden von Trendforschern wieder zum Leben erweckt. Soziale Wesen die nicht mehr in Physischen Gemeinschaften Leben oder Leben müssen. Wir wissen Heute , dass die Persönliche Entwicklung des Individuums ein anderes sein kann, wenn diese viel Zeit mit Lernen verbringen und auch zeit für sich selber haben. Für einen Teil der Menschen ist es Heute also ein Gewinn nicht mehr Zeit mit vielen anderen verbringen zu müssen. Es ist die besagte Münze mit zwei Seiten. Wo licht fällt findet sich auch Schatten.

Ich warte eigentlich nur noch auf den Tag , dass man künstliche Intelligenzen heiraten kann, die dann in einem kleinen Roboter immer und überall verfügbar sind. Es gibt so schöne Beispiele. Arbeit oder Partner ? Hobby oder Partner? Sport oder Partner ? So ist es auch mit dem Smartphone. Smartphone oder Partner ? Heute würden sehr viele ohne mit der Wimper zu zucken, direkt das Smartphone als unverzichtbar bewerten. Soweit ist es gekommen. Stark oder ? Ein kleines Bauteil dass jeden von uns um den Finger wickelt und uns jeden Tag Lebenszeit kostet. Wohin wird die Reise also nächstes gehen ? Warten Wir es ab. Forschung und Wissenschaft ist zäh. Sprünge in der Technologie wie einst das Smartphone sind auch erstmal nicht zu erwarten . Bedenkt man, dass dieser Sprung bereits 15 Jahre her ist, war das sehr viel Zeit.


Obwohl Milliarden für kreative arbeiten ausgegeben werden, hat man dort noch keinen vergleichbare Nachfolger finden können.



War es unterhaltsam? Schön ! Gab es das eine oder andere was man für sich gewinnen konnte, toll. Ist etwas unklar, oder gibt es Themen über die Sie / Du / Ihr gerne mal etwas lesen würdet. Dann einfach eine Nachricht schicken. Die Email findet sich im Impressum.









rinaldo imperiale