• rinaldo imperiale

Stiftungen Charity und die Erfolge der Privatwirtschaft:

Aktualisiert: Juni 10

Aktuell habe ich selber eine Kampagne unterstützt bei der, der Chef von Bertelsmann Thomas Rabe 100.000 Euro bereit stellt, nicht aus der Konzern Kasse, wenn ich das richtig verstanden habe. Für alle die sich Körperlich sportlich aktiv zeigen.

Am Ende bekommt ein Verein für Strassenkinder in Berlin diese Summe aufs Konto überwiesen. Nicht schlecht oder ? Berlin hat viele Brennpunkte wo man einen Haufen Geld in die Hand nehmen muss um dort öfter die Sonne scheinen zu lassen.


In diesem Zuge habe ich mich mit dem Thema von Kampagnen auseinandergesetzt. Das Ziel einer Kampagne ist dort etwas zu bewegen wo Hilfe benötigt wird. Der Grundgedanke ist also Positiv. In der Allgemeinheit spricht man auch davon, es wird dort angepackt, wo der Staat eines Landes versagt hat. Wo die Kassen eines Staates leer sind. Gesetzlich keine Grundlage oder kein Staatlicher Auftrag vermerkt wurde. Wir als Teilnehmer fühlen uns in großen teilen dann dazu verpflichtet diese Umstände zu richten und gemeinsam zu bekämpfen. Wir zeigen damit Haltung und können uns morgens wieder im Spiegel ansehen und uns auf die Schulter klopfen. Ironischer weise versteht sich, das ding mit dem Spiegel, dass mit dem klopfen ist stolz, zu recht. Je nach Region verbinden sich so Menschen aus der Umgebung. Es ensteht ein Positives Gefühl des zusammenhaltes. Wir glauben an eine Sache und machen es zusammen. Schön und einfach.


Soweit so gut. Nun möchte ich am Rad der Tatsachen drehen und die frage in den raum werfen? Was muss sich ändern, damit das Wohlergehen eines Landes durch den Staat geregelt wird?

Wir Bürger wären sofort befreit von unserer Last für etwas einzustehen, was eigentlich durch den Staat geregelt werden sollte. Von 100 die Ihren Beitrag aus freien Zügen leisten, um eine Kampagne zu unterstützen, findet sich aber immer auch der Gruppenzwang wieder. Mein Nachbar hat mir davon erzählt und hat schon selber da mit gemacht. Also entsteht der Moment, wo man irgendwie einen Druck hat, jetzt muss man auch helfen, sonst könnte ja das eigene Bild schaden bekommen, so ähnlich kann ein Beispiel aussehen. Das ist nicht Neu, aber Kampagnen sind eben bis in die Letzte Ecke betrachtet nicht immer auf freien Helfern aufgebaut worden. Sie erfüllen einen vielschichtigen zweck.


Als Erstes wird man sich die Zahlen anschauen müssen, wie viel Geld wird eigentlich durch Unternehmen und Private genommen um alle Kampagnen die im Land gestartet wurden, aber Weltweit das Ziel haben zu unterstützen und damit Hilfe zu leisten. Die Gläubigen unter Euch möchten gerne noch “Nächstenliebe” lesen, warum auch nicht !

Ich kenne die zahlen leider nicht, aber ich schätze es sind viele dutzende Milliarden. Nicht nur Unternehmer rücken Ihre Kraft in den Mittelpunkt des Heldentums, auch die Privaten Bürger wie Du und Ich sind gefragter den je. Es ist ja auch schick geworden. Diese Seite lasse ich jetzt bewusst weg. Mir geht es darum zu verstehen warum das Land nicht mit seiner Fürsorge seine Bürger wieder in ein Boot holen kommt? Es sind keine Mittel da, ist die grosse Vermutung ? Wie kann man an Mittel herankommen?


Dazu habe ich mir die 4 unterschiedlichen Steuersysteme der Welt angeschaut und Sie im schnelldurchlauf grob studiert. Im Kern, alle Unternehmen zahlen einfach Ihre Steuern in Deutschland. Selbst jene, die aus Steuerrechtlichen Vorteilen Ihren Firmensitz ins Ausland verlagert haben. Dieses Gesetz müsste man anfechten. Vorallem die Börsennotierten Tech Giganten sind dafür berühmt geworden und man riecht den stolz über alle Landesgrenzen hinweg. Ich möchte nicht über die prekären Verhältnisse sprechen welche in diesen Nationen herrschen obwohl soviel Kasse gemacht wird und an jeder Ecke die Steuer verschoben und umgangen wird. Es sind eben Steuerschlupflöcher die da sind und nach deutschem und internationalen recht auch aktuell legal sind.


Warum man das so lässt steht auf einem anderen Papier. Man kann also daran nicht rütteln, man kann aber ein Gesetz auf den Weg bringen, was die Abgabe der Steuer dahin rechtfertigt, weil die Sozialen Verhältnisse von diversen Nationen in Schieflage geraten sind.

Anstatt immer nur den Steuerhebel zu bewegen der Euch dann in Bewegung setzt, und am Ende bleibt wieder weniger über. Die Steuerlast ist erdrückend, mehr als tragbar. Mit anderen Worten, Wir / Ihr Arbeiter und Angestellte müsst mehr Steuerschuld / Steuerlast akzeptieren, weil an anderen stellen keine aus meiner sicht “wichtigen gesetze geschaffen werden”. Solche Gesetze dienen dem Wohl der Allgemeinheit, das darf man nicht vergessen.


Mit dem zuwachs dieser Einnahme als Quelle würde man ganz bestimmt alle Charity Programme von Deutschland bezahlen können.


Was bedeutet dass für Euch da draussen? Ihr habt mehr zeit ! Mehr zeit für euer eigenes Leben ! Insofern Ihr ein eigenes Leben habt. Ihr könnt eigene Projekte verfolgen und verwirklichen. Ihr lebt in einem Land und wisst der Staat kümmert sich, um das wo was nicht funktioniert. Einfacher geht es nicht.


Ihr habt mehr Geld in der Tasche. Okay, es gibt auch Kampagnen, wo man nicht Geldmittel verlangt sondern man mit Zeit / Kraft und Sachspenden unterstützt um ein Ziel zu erreichen.


Das Mehr an Geld könntet ihr womöglich wieder irgendwo in den Kreislauf der Wirtschaft einfließen lassen. Was auch immer, es ist Euer Geld, nur ihr wisst genau was Ihr damit machen würdet.


Was passiert auf Unternehmensseite wenn ein Land seine Verantwortung gegenüber seinen Bürgern voll übernimmt. Zuerst einmal spart ein Unternehmen / Konzern viel Geld. Die Mitarbeiter werden sich nicht mehr um diese Kampagnen kümmern müssen. Ein Unternehmen muss so auch nicht mehr Unterstreichen wie gut es die Gewinne anderswo einsetzen kann. Ist ein Unternehmen und die Produkte gut, muss man so nicht noch das image aufwerten. In vielen Abteilungen geht dann ein schnaufen umher “ Och schade, die Kampagnen waren immer so schön abwechslungsreich.” Das Gilt natürlich nur für jene Unternehmen die nicht extra Mitarbeiter eingestellt haben, die sich dann Explizit damit befassen. Gleichzeitig, muss das Land dann viele Neue Mitarbeiter einstellen damit die Schieflage wieder ins Lot kommt. Das ist Gut und eine Positive Entwicklung. Der Unternehmer spart also Geld und das kann bedeuten, dass er begründet seine Produkte und Dienstleistungen günstiger anbieten kann. Das wäre für uns Natürlich ein Mehrwert. Der Fokus der Unternehmen wäre wieder auf das Kerngeschäft ausgelegt. Entwicklung, Produktivität sowie Erzeugung von Kontent in Bester Qualität.


Wir haben uns an all das gewöhnt, aber ist es richtig so wie es ist? Wir haben eine komplette Infrastruktur aufgebaut, ein Riesiges Netzwerk aus Privaten und Unternehmerischen Helden, die etwas tun, was nicht sein müsste. Versteht mich nicht falsch, man nimmt Euch helfern und “GutsMenschen” nichts weg, man schenkt Euch etwas. Es wäre Gerecht wenn der Staat diesen Auftrag erfüllt. Klar wenn plötzlich keine Galas mehr stattfinden und die Superreichen Ihre Stiftungen schließen, die ja augenscheinlich auch nur dem zweck dienen, wieder Steuern aus den Gewinnen zu sparen dann ist das natürlich nicht schön und auch ungewöhnlich. Ob wir zusammenhalt zeigen oder nicht, dafür muss man doch nicht Kampagnen ins Leben rufen. Da gibt es Hundert andere Momente im Alltag an denen sich eine Gemeinschaft messen kann. Das setzt natürlich voraus, Euer Leben und Eure Variable von Eurem Leben hat Euch so eine Gemeinschaft vor die Tür gestellt. Glückwunsch dazu. Leider neigen wir eben auch dazu immer nach Neuen Bestätigungen zu suchen und glauben dies auch auf dem Wege durch Teilnahme an Kampagnen zu finden.

Die Rosane Welt mit der Regenbogenbrille ist eben stark Digitalisiert worden. Der Moment des Glücks ist ein Tweet und ein like. Vieles einst schöne und einfache wird übersehen. Auf der anderen Seite stehen aber auch Menschen die Ihr ganzes Leben den Kampagnen gewidmet haben, aus einer staatlichen schwäche wurde eine Neue Kraft geboren. Stiften kann eine Lebensaufgabe sein. Dinge zu initiieren wo andere Ihr Glück drin finden, kann ebenfalls mehr als nur ein Hobby sein. Nicht zu vergessen die Leute die Beruflich aktiv alles Mögliche Unterstützen. Es sind die vielen kleinen Momente der Dankbarkeit welche alle weitermachen lassen.


Zurück zur Basis


Wir alle Leben in diversen Kreisläufen, bricht einer davon weg, dann würde etwas Neues entstehen. Jeder von uns würde sich anpassen und wie so oft etwas Neues entdecken. Das Gefühl in einem noch besser funktionierenden Staat würde aufkommen. Die Zeit in der wir nichts gutes tun können für fremde, fremde die ja eigentlich Mitbürger sind nutzen wir mehr um gutes für Freunde Bekannte und die Familie zu tun. Den dort sollte die Positive Energie als Erstes ankommen.





mfg


rinaldo imperiale