Dann kamen Probleme und es mussten Lösungen gefunden werden

Mit Beobachtungen folgten Lernprozesse zur Behebung von allem was nicht rund lief

Nach einem gelungenem Produkt folgte der Gedanke, wie können wir die Nächste Generation bauen

Im Laufe der Zeit ging auch mal etwas kaputt, so entwickelte der Mensch die Fähigkeit eine Brücke zu bauen um ein Original Ersatzteil mit einer Kopie oder einem ähnlich aussehenden Teil zu ersetzen. Hier hat  sehr oft die Natur geholfen. 

Viele kleine treppen waren nötig bis man am Heutigen Punkt angekommen ist.

Dadurch das Rohstoffe Teuer und selten waren, gewann die kunst etwas zu reparieren einen hohen Wert 

Am Anfang war das erfinden dem Reinen Überlebensgeist geschuldet, was tun bei kälte. Was machen bei Hunger. Wie bei einem Angriff von Tieren sich verhalten

Irgendwann teilte sich der Erfindergeist in zwei Lager, die einen bauen alles grösser und die anderen machen alles kleiner 

Erst ganz am Ende der Erfinder Laufbahn   kam der Kapitalismus und das erfinden    diente    nur einem zweck.      Viel Geld zu verdienen

Eine kleine Firma kann mit nur 10 Patenten. entwickelt und erfunden von kleinen Teams, alle Kosten für die Nächsten 10 - 20 Jahre abdecken.  

Heute braucht man nur ein Produkt und man muss verstehen warum es kaputt gegangen ist und schon kann man eine verbesserte Variante bauen. Indem man die Schwachen Teile durch stärkere ersetzt.

Erfinden ist mehr zu einem Baukasten System geworden. Dadurch dass sich über die Jahrhunderte unglaublich viele Daten zu diesem Thema angesammelt haben. 

Hat man einmal verstanden dass es immer grosse Hauptkategorien gibt,  wird eine Konstruktion gleich viel übersichtLicher..       Es spielt dann gar keine Rolle mehr was man bauen möchte.   Alles ist Eins                  

Der Grosse Wurf sind nicht 5 Welpen sondern etwas ganz Neues zu schaffen.  Das ist wirklich ein besonderes Genre. Kopieren und Fortsetzungen sind deutlich einfacher.

Mit Jeder von Grund auf Neuen idee, baut sich dahinter ein komplett Neuer Industrie zweig auf.  Das ist echter Brennstoff. 

Blickt man in das Gerüst vom Design entgegen , wurde aus kantig und eckig  ein rund,  harmonisch, geschliffen und stromlinienförmig, weich und verletzungsfrei.  Dann  verwandelt sich Oldschool in Klassik unc daraus gewinnt man den  Retro  Look.     Eckig kantig, gefährlich  und böse ist wieder schick.   Genau genommen sind das schon alle Phasen die man durchlaufen kann.   Das  alles Schafft wieder Neuen   Raum um  alles miteinander zu  kombinieren  .

Eine idee entsteht im Geist, Unsere Sinne arbeiten wie üblich in kollaboration fein und präzise an das ziel heran.

Die Fähigkeit alles weiter zu entwickeln , zu verbessern oder gänzlich neues zu schaffen ist reine Menschensache. 

Sind ideen wirklich eine Eigenleistung durch uns selber ? oder hilft da eine unbekannte Kraft von aussen mit ! 

Der Stolze Erfindergeist würde sich das nie eingestehen. Ein Künstler hingegen steht diesem Umstand offen gegenüber.

Theorien und ideen gibt es viele darüber, doch so neigen einigen Länder mehr zum Erfinden als andere. 

Was auch immer richtig wäre, im Moment gibt es kein Werkzeug oder Instrument womit man das Ganze prüfen kann.