Rund um die Uhr wird geforscht und herumgewissenschaftelt. Ihr wollt wissen wo Computer und Rechenleistung  hochkomplexe Aufgaben Berechnen. Dann könnt Ihr auf dieser Seite Euer "Input" erweitern =  BOiNC  +  Tabelle

mit 30 Internationale Projekte. 

Aktuell gibt es ein Spannendes Projekt das sich Cosmology@Home nennt. Dort wird nach einem Modell gesucht , wie das Universum entstanden ist.

 

 

Heute teilen wir mehr Daten als jemals zuvor in unserer kurzen Geschichte des Daseins.

Dank der Exorbitanten Entwicklung der Technologie die unseren Globus umspannt. Wir sind alle ein Stück näher zusammen gerückt. Mehr als so manche es gern haben.  

 

Wer also bei der Gemeinschaftlichen Berechnung  und Fertigstellung von Aufgaben "helfen" möchte, kann hier die aufgeführten Projekte mit der Rechenleistung seines Computers unterstützen.  Man kann nur ein Projekt unterstützen oder mehrere.  ( Wieviel Rechenkraft, Grafikleistung oder Rechenkerne in % Prozent bereit gestellt werden  wollen , kann man selber aussuchen. )

Das Programm das man dazu installiert kann in einer VM Virtuellen Box installiert werden. Das Bedeutet in diesem Fall stellt Oracle Software Hersteller einen Container bereit der isoliert von allen anderen Bereichen auf der Festplatte brav seine Aufgaben verrichtet.  Über Virtual Box kann man sich hier informieren Link *:> WIKI

 

Projekt Seti Home

Den Ursprung hat das ganze Unterfangen mit dem Projekt Seti Home gefunden. Dies wurde im Jahre 1999 gestartet. Kurze Erläuterung, Radioteleskope 

horchen in den Weltraum hinein und suchen nach Geräuschen, Krach, Lärm, Schallwellen, Signalen die Ihren Ursprung nicht im Kosmos haben. Anders Formuliert von Lebewesen außerhalb unseres Sonnensystems, oder von elektrischen Geräten die nicht von UNS gebaut wurden. ( Hollywood hat dazu einen Film gedreht, wo man zumindest am Anfang etwas darüber lernen kann,  der Film heisst CONTACT ) . Die Fülle an Daten die dort gewonnen werden müssen durch viele "PUZZLE" Prozesse abgearbeitet werden. Genau dort kommt der eigene HeimComputer ins Spiel.

Ein Intelligentes Netz verteilt kleine Aufgaben an alle Teilnehmer. Die Kataloge an Geräuschen die uns bekannt sind und jene die zwar erfasst wurden aber noch nicht klassifiziert oder zugeordnet wurden sind riesig.

 

Besonders interessant daran ist, die Tatsache dass man so tatsächlich ungenutztes potenzial nutzt.  Ein schöner vergleich dazu sind unsere Millionen Autos die jeden tag 60min. bewegt werden, bei über 60%  von nur 1er Person ( bei Durchschnittlich 4 bequemen Plätzen ) um dann 1380min. =23std. zu stehen, zu verrotten und an Wert zu verlieren. Gut, Freunde des Designs werden sagen, ist doch schön anzusehen die Vielfalt der vierbeinigen rollenden Energiebündel. 

Natürlich utopisch das ganze aber: 

Hätte jeder Zugang zu allen Automobilen auf der Welt, ganz im Stil von GTA , (übrigens ein Weltweit bekanntes GAME für Spielekonsole und PC ) dann bräuchte die Welt nur 1/3 der jetzigen Fahrzeuge. Kein Neuer Gedanke, aber einer der vielen Organisationen aus den Umweltfreundlichen Sektoren mit einem lächeln begrüssen würden.  Man würde damit zwar nicht den Co2 Ausstoss signifikant senken, aber die Strassen , Städte und Parkplätze wären freier. Wir Alle hätten ständig andere Automobile zum Cruisen, alle Motorisierten und Elektrifizierten.  Vieles von dem was einst unvorstellbar war, ist Heute Realität.  Warum also sollte es nicht in der Zukunft ähnliche Visionen geben ? Man kann mit Neuen Stadtteilen anfangen mit Neuen Regelungen zum Thema Verkehrspolitik unterstützt von der Industrie. Mit einem Abo das separat erhältlich ist, oder aber bereits über ein Steuermodell abgeglichen wird, finanziert sich so die Mobilität Neu. 

In diesen Städten siegt dann der Umweltfreundliche Grüne Daumen. Nicht für jeden, aber für eine Gesellschaft von Morgen, die anders Leben will und das mit solchen Lösungen unterstreichen wird. 

Was kostet so ein Stadteil ?

und wo sollte man ihn planen und bauen ?  Weches Land möchte den etwas abgeben für eine Futuristische Stadt ? Überirdisch, oder unterirdisch?  Wirft man einen Blick auf die steigenden Temperaturen 

Das Sethi Projekt wird nach 20  Jahren  (2020) eingestellt,  moderne Technologie   und die Steigende Rechenleistung hat die  Freiwillige Hilfe durch Private Computer überflüssig gemacht.

Entfernung berechnen